Jordan Jenkins Authentic Jersey  Read e-book online Altorientalische und semitische Onomastik PDF - Intierniet maghazin Books

Read e-book online Altorientalische und semitische Onomastik PDF

By Michael P Streck, Stefan Weninger

ISBN-10: 3934628257

ISBN-13: 9783934628250

Show description

Read Online or Download Altorientalische und semitische Onomastik PDF

Similar german books

Download e-book for iPad: Verminderung der Verbackungsneigung von spruhgetrockneten by Alexander Ibach

Bei der Herstellung von Molkepulver besteht die Schwierigkeit, dass die in dem Ausgangskonzentrat enthaltene gel? ste Laktose w? hrend der Spr? htrocknung amorph erstarrt. Diese amorphe shape der Laktose ist instabil und kann bei zu feuchten oder warmen Bedingungen die Glas? bergangstemperatur ? berschreiten und so klebrige Eigenschaften erhalten.

Extra info for Altorientalische und semitische Onomastik

Sample text

304: ga - dir i. m SF29x6. 105)iv7. m sr 29 vi 6. 3S6 Oder m e - A M A - s i. m SF 28 v 6' //29 iii 15. 3S8 U Nr. 133: a m a - p ( san - s i. 359 U Nr. 558: n a p - dir i. 60 360 361 362 363 Manfred Krebemik Tabelle 4: Weitere Personenbezeichnungen, Theonyme und (Kult-)Toponyme mit Prädikaten U Nr. 130: a m a - n i d a b a - s i. U Nr. 366) - s i. Pomponio (1987:208): p lLt - d S U d - d a - z i. Zeichenfolge und Interpretation der mit - S E gebildeten Namen unsicher. 449: I u - ses - n u - s u.

Paris: Krebernik, M. 1984 Die Beschwörungen aus Fara und Ebla. Hildesheim & New York: Olms. " In: Zeitschrift für Assyriologie 76: 161-204. " In: Mesopotamien. Sptituruk-Zeit und frühdynastische Zeit, ed. P. Attinger & M. Wäfler. Orbis Biblicus et Orientalis 160/1 (Freiburg: Universitätsverlag; Göttingen: Vandenhoeck & Rupprecht), 237-427. Krecher, J. 1973 "Neue sumerische Rechtsurkunden des 3. " In: Zeitschrift für Assyriologie 63: 145-271. " In: Welt des Orients 18:7-19. " Kurzverweis auf Struve (1984: I 0-216).

331 Zur Lesung des Zeichens ZU + Z U + S ARs. Pomponio (1984:\0-18), der dort auch die Namen a - I u m.. I u mx - m a und I u mx - m a - m e s - zider archaischen Texte aus Ur behandelt. Ob ersterer a "Vater" enthlllt, ist allerdings unsicher. 3J2 U Nr. 603: par i m - a m a. 333 me nx = GA? E N. ) gehörige Objekte. 334 U Nr. 103b) - P ä d - d a. Analyse unsicher. m U Nr. 131: am a - n i n n i. U Nr. 578: n i n n i - a m a - ga I. Wohl nicht i n a n a a m a ( - g a I) zu lesen, da das Theonym in Ur sonst mit Gottesdeterminativ geschrieben wird.

Download PDF sample

Altorientalische und semitische Onomastik by Michael P Streck, Stefan Weninger


by Jeff
4.0

Rated 4.23 of 5 – based on 14 votes

Categories: German